Ich werde Hochschuldozent, Teil 2

Was bisher geschah ist hier nachzulesen.

Die Verträge sind gemacht, und heute war mein erster Ortstermin in der Hochschule. Noch ohne die Studis. Aber dafür mit fachkundiger Begleitung. 1,5 Stunden konnte ich mir die Räume und die Labore anschauen. Natürlich ist dort das übliche zu finden: Auf den Fluren vitrinen mit (prä-)historischen Geräten. Die gute Nachricht, wenn ich davon was für die Vorlesung benötige, dann komme ich auch da ran. Besser als nichts, denn bisher ging ich davon aus, dass die einzigen Experimente von YouTube kommen würden.

Bleibt natürlich die Frage der Effizienz aus meiner Sicht. 29,05 € pro Vorlesungsstunde (als 45 Minuten) Brutto erwähnte ich schon. Inklusive Klausuren und Vor- und Nachbereitung. Dafür werde ich mich sicher nicht noch zwei Stunden pro Woche mit den Technikern treffen und aufwändige Versuche vorbereiten. Aber für ein Pendel Mit Stoppuhr, ein paar Tricks mit Drehimpulsen, eine Flamme vor Natriumdampflampe und ähnliches wird es schon reichen. Und einen Laserpointer und eine CD habe sicher auch noch, um die Grundzüge der Wellenoptik zu erklären.

Worauf ich mich allerdings sehr freue, ist der Windkanal, der in der großen Maschinenhalle herumsteht. So etwa 5x10x2 m³ misst das gute Gerät und ist in einem beruhigenden satten Blauton angestrichen. Angeblich „bereit zur Nutzung“, da kann den Studis sicher recht anschaulich was zu Tragflächen, Strömung, Stromlinien, Luftwiderstand usw. erklären.

Ich warte auch noch auf ein Rezensionsexemplar des neuen Halliday/Resnick/Walker für Bachelor-Studiengänge. In der Produktbeschreibung klingt das so, also könnte das mir und den Studis das Leben stark erleichtern. Eine Rezension des Buchs (zumindest summarisch) wird also im Laufe dieses Semesters hier auch noch auftauchen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


acht + = elf

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>